Beim Anprobieren passten sie noch wie angegossen, aber einmal getragen fühlen sich deine Schuhe zu groß an. Viel zu groß. Fehlkäufe macht jeder mal, aber bei zu großen Schuhen bringt das unangenehme Folgen mit sich. Abgesehen davon, dass es nicht bequem ist in ihnen zu laufen, bekommst du schneller Blasen, Hühneraugen und Plattfüße! Hast du zu große Schuhe gekauft? Mach dir nichts draus. Wachsen musst du deswegen nicht, denn mit diesen 5 Tipps machst du deine Schuhe kleiner!

#1 Socken in zu großen Schuhen

Die einfachste Art, um große Schuhe etwas kleiner zu machen ist, ein Paar dicke Socken anzuziehen. Oder auch zwei Paar. Zieh einfach so viele Paare übereinander, bis der Schuh passt. Durch Socken wirkt dein Schuh bis zu einer halben Größe kleiner, ohne dass er unangenehm sitzt. Der Trick funktioniert perfekt bei Stiefeln und Sneaker, aber bei zu großen Pumps oder Ballerinas sind Socken meistens keine Option.

#2 Zu große Schuhe mit Watte ausstopfen

Wenn deine Schuhe zu groß sind, kannst du die Spitze einfach mit Watte ausstopfen. Dazu kannst du unterschiedliche Materialien verwenden, am bequemsten für deine Füße ist allerdings Watte. Die weiche Watte ist angenehm an den Zehen und passt sich gut deinem Fuß an. Stopf die Watte auf jeden Fall in die Schuhspitze, denn dort fällt sie am wenigsten auf.

#3 Schuhe zu groß? Nimm Einlegesohlen!

Mit einer Einlegesohle machst du ein paar Schuhe im Handumdrehen zwischen einer halben und einer ganzen Größe kleiner. Außerdem gibt ein paar Einlegesohlen deinen Schuhen extra Komfort. Einlegesohlen gibt es in vielen verschiedenen Größen und Varianten. Es gibt zum Beispiel Schuhsohlen die dir extra Unterstützung bieten, Vorfußsohlen, Sohlen gegen Fersenversteifung und spezielle Sohlen für offene Schuhe wie Pumps und Ballerinas. Für welche Art von Einlegesohle du dich entscheidest hängt vor allem davon ab, welche Sorte Schuh du kleiner machen willst und an welcher Stelle. Um einen zu großen Schuh insgesamt kleiner zu machen raten wir dir zu einer vollen Fußsohle. Um zu verhindern, dass du ständig aus deinen Schuhen rutschst, nimmst du am besten eine Sohle mit Fersenkissen.

#4 DIY, um deine Schuhe kleiner zu machen

Lass deiner Kreativität freien Lauf und bastele dir selbst ein paar DIY-Einlegesohlen. Es ist ganz einfach und gelingt dir bestimmt! Kauf dafür einfach ein paar Make-Up Schwämmchen und doppelseitiges Klebeband. Mit dem Doppelseitigen Klebeband kannst du einfach so viele Schwämmchen in deine Schuhe kleben, bis sie perfekt passen und nicht mehr zu groß sind.

Ein anderer DIY Favorit, um deine Schuhe kleiner zu machen und nicht mehr heraus zu Schlappen, sind Slipeinlagen. Ja, echt! Mit diesem Lifehack schlappst du nie wieder aus deinen Schuhen. Und die Einlagen sind nicht nur praktisch, um zu große Schuhe zu verkleinern, sie sind auch ideal gegen Schweißfüße. Slipeinlagen saugen den Fußschweiß nämlich einfach auf.

#5 Bring zu große Schuhe zum Schuster

Sind deine Schuhe zu groß und gelingt es dir alleine nicht, das Problem zu lösen? Bring deine Schuhe doch einfach zum Schuster. Dieser Profi kann dir sicher helfen. Mit einem Fersenfutter kann der Schuh schnell ein paar Zentimeter kleiner werden. Wenn dein Schuh ausgetreten oder zu breit ist, ist es möglich das Schuhwerk anzufeuchten und es dadurch schrumpfen zu lassen. Probiere das aber lieber nicht selbst, denn wenn man es nicht wirklich richtig macht, ist der Schuh schnell ruiniert.

So verhinderst du Fehlkäufe

Zu große Schuhe zu kaufen passiert jedem Mal. Vielleicht hast du dich von einem Schnäppchen locken lassen, oder den Schuh zum falschen Zeitpunkt anprobiert. Um in Zukunft Fehlkäufe zu vermeiden ist es praktisch auf folgende Punkte zu achten, wenn du ein neues paar Schuhe kaufst.

  • Lass deine Füße im Schuhgeschäft ausmessen. So verhinderst du, dass du aus Versehen zu große Schuhe kaufst.
  • Miss deine Füße selbst aus. Stell dich dazu auf ein Blatt Papier und mach einen Strich am großen Zeh und an der Ferse. Miss dann wie viele Zentimeter dazwischen liegen und rechne anschließend die richtige Größe aus.
  • Achte darauf, wie die Größen der einzelnen Marken ausfallen. Jede Marke hat ihre eignen Größenverhältnisse. Deshalb kann es sein, dass du ein Paar Nike‘s in einer anderen Größe benötigst, als ein paar ähnliche Schuhe von Adidas.
  • Probiere Schuhe eher am Abend an. Über den Tag schwellen deine Füße an. Sind die Schuhe abends schon zu groß? Probiere sie dann in einer Nummer kleiner an. Am Ende des Tages dürfen Schuhe gerne etwas enger sitzen.
  • Lass maximal 1cm Platz in der Spitze. Mehr Luft bedeutet, dass der Schuh zu groß ist.  


Shop die besten Angebote für Schuhe hier