Sonne, Wasser, Strand und Fitness! Sport ist vielleicht nicht das Erste woran du denkst, wenn du deinen Urlaub planst. Aber es ist nicht ganz unwichtig, während es Urlaubs fit zu bleiben. Jeder weiß, dass man sich im Urlaub gerne mal etwas mehr gönnt. Und den ganzen Tag im Liegestuhl relaxen ist auch nicht grade förderlich für deine Kondition. Um trotzdem noch in Form zu bleiben, ist es ratsam den Sport im Urlaub nicht zu vernachlässigen. Aber wie macht man das? So bleibst du auf Reisen fit!

Warum im Urlaub Sport machen?

Urlaub machen ist eine gute Möglichkeit, um zu entspannen und zur Ruhe zu kommen. Egal ob Städtetrip, Strandurlaub oder Camping - Erholung steht an erster Stelle. Sport gehört für viele Menschen nicht zum Erholungsprogramm und doch ist es wichtig, fit zu bleiben. Auch im Urlaub.

Wenn du im Alltag viel Sport treibst, es im Urlaub aber vernachlässigst, merkst du bestimmt, dass nach dem Urlaub deine Kondition und Kraft nachgelassen haben. Nach einer Woche Urlaub fällt das wahrscheinlich kaum auf, aber wenn du vor hast gleich 3 Woche nichts zu tun, dann wird sich deine Kondition sehr deutlich verschlechtern. Wenn du dann nach Hause kommst, ist es besonders schwer wieder dein Leistungsniveau von vor den Ferien zu erreichen.

Außer dass deine Kondition erhalten bleibt, gibt es aber noch einen Grund, im Urlaub aktiv zu bleiben. Während des Urlaubs willst du dir bestimmt keine Gedanken darum machen, was du isst und trinkst. Das kann schnell dazu führen, dass du das ein oder andere Kilo zunimmst. Wenn du während deines Urlaubs aber Sport treibst, kannst du die überschüssigen Kalorien quasi kompensieren. So kannst du ohne schlechtes Gewissen alle kulinarischen Leckerbissen, die dein Urlaubsland zu bieten hat, in vollen Zügen genießen.

Sport im Urlaub

Sport treiben im Urlaub ist viel einfacher, als du denkst. Du musst auf jeden Fall kein extra Gepäck für dein ganzes Sportequipment aufgeben, um fit zu bleiben. Probiere am besten mal eine ganz andere Sportart aus, als du zuhause betreibst. Das sorgt für Spaß und Abwechslung. Für welche Sportart du dich letztendlich entscheidest, ist natürlich ganz dir überlassen. Aber hier sind ein paar Vorschläge, die leicht im Urlaub umzusetzen sind.

Joggen

Der große Vorteil vom Joggen ist, dass du quasi überall laufen kannst. Laufschuhe an und los geht’s! Den Boulevard auf und ab, durch den Wald, oder mitten durch die Innenstadt. Beim Laufen siehst du außerdem super viel von deinem Urlaubsort. Such dir auf jeden Fall vorher eine einfache Route aus, sonst ist die Chance groß, dass du dich verläufst.

Schwimmen

Was gibt es Schöneres, als im Schwimmbad abzuhängen? Genau, Bahnen zu ziehen! Nutze die örtlichen Angebote, die du Zuhause wahrscheinlich nicht hast. Bahnen ziehen ist gut für deinen Körper, nicht aufwendig und du brauchst keine weitere Ausrüstung dafür.

Radfahren

Entdecke die Umgebung deiner Urlaubsunterkunft mit dem Fahrrad. Mach dich auf die Suche nach tollen neuen Ecken, die du zu Fuß nicht so gut erreicht hättest. Mountainbike fahren im Wald oder in den Bergen ist ein echtes Abenteuer. Es macht nicht überall Sinn, ein Fahrrad zu mieten. Aber wenn du die Möglichkeit hast, ist es auf jeden Fall einen Versuch wert.

Fitness

Die meisten großen Hotels haben heutzutage auch ein eignes Fitnessstudio. Das ist super praktisch wenn du fit bleiben und gleichzeitig ein paar neue Workouts ausprobieren willst. Du musst allerding immer damit rechnen, dass die Sportgeräte in den Studios der Hotels nicht immer dem gleichen Standard entsprechen, den du aus deinem Studio Zuhause gewöhnt bist.

Youtube Workouts

Youtube ist dein bester Freund! Auch im Urlaub sind Workout Videos eine ideale Möglichkeit fit zu bleiben. Du brauchst dafür meistens überhaupt kein Equipment und kannst die Workouts sogar direkt am Strand, im Park, im Wald, oder wo auch immer du willst machen.

Gehen

Im Urlaub läufst du mehr als du denkst: zu deinem Lieblingsrestaurant, zu tollen Sehenswürdigkeiten, oder einfach nur durch die Stadt schlendern. Problematisch kann es nur in der Hitze werden. Versuch beim Spazierengehen im Urlaub ruhig zügige Schritte zu machen. Mach kleine Herausforderungen daraus, zum Beispiel morgens so schnell wie möglich beim örtlichen Bäcker zu sein und frische Brötchen zu holen.

Sport aus der Region – Kultur entdecken

Im Urlaub kannst du deine Umgebung auch gut erkunden, indem du den gleichen Sport wie die Einheimischen treibst. So entdeckst du eine neue Kultur und bleibst gleichzeitig fit. Je nach Reiseziel können die lokalen Sportangebote ganz unterschiedlich sein. Informiere dich darüber am besten im Vorfeld.

Beachvolleyball

Am Strand gibt es wahnsinnig viele verschiedene Möglichkeiten Sport zu treiben, aber Beachvolleyball ist und bleibt ein Favorit. An vielen Orten gibt es schon abgesteckte Spielfelder, aber eine gezogene Linie im Sand kann das Netz ganz einfach ersetzen. Für diese Sportart brauchst du natürlich Mit- und Gegenspieler. Damit tust du den anderen gleich mit einen Gefallen.

Yoga

Es ist vielleicht nicht der anstrengendste Sport, hilft dir aber trotzdem dabei fit und vor allem in Balance zu bleiben. Yoga kannst du auf einem Handtuch am Strand, im Wald, am See, oder überall dort machen, wo du zur Ruhe finden kannst. Außerdem kannst du im Urlaub gucken, ob es in der Nähe Yogastudios gibt, in denen du an einer Stunde teilnehmen kannst. So bleibst du fit und lernst gleichzeitig ein paar ‚Locals‘ kennen.

Ausrüstung für Sport im Urlaub

In den Urlaub willst du so wenig Zeug wie möglich mitnehmen. Auf jeden Fall willst du wahrscheinlich nicht deinen ganzen Koffer mit Sportzeug und Ausrüstung vollstopfen. Deshalb ist es sinnvoll, schon während des Packen darüber nachzudenken, was du wirklich brauchst. Deine gesamte Ausrüstung mitzunehmen ist wahrscheinlich gar nicht nötig. Für die meisten Urlaubssportarten brauchst du oft nicht mehr als deine Sportklamotten und Sportschuhe. Willst du aber trotzdem eine Sportart ausüben, für die du großes Equipment brauchst? Die meisten Ausrüstungsgegenstände lassen sich im Urlaub einfach mieten. Bei einer Surfschule gibt es immer Leihbretter und Tennisplätze haben oft auch Schläger zum Verleih.

Sportmöglichkeiten im Urlaub

Es kann schwierig sein, im Urlaub den richtigen Moment für dein Workout zu finden: morgens relaxen, mittags an den Strand oder die Natur entdecken und abends entspannt im Biergarten zusammensitzen. Wann hat man da noch Zeit zum Trainieren?

Der beste Zeitpunkt zum Sport treiben hängt natürlich von deiner Tagesplanung ab, aber allgemein ist es ratsam, morgens zu trainieren. Um diese Zeit hast du meistens noch genügend Motivation und dein Energielevel ist am höchsten. Gerade wenn du Urlaub im Süden machst steigen mittags die Temperaturen und dann wird es schnell zu heiß, um Sport zu machen.

Vor Sonnenaufgang zu trainieren ist wärmetechnisch wahrscheinlich die beste Idee, wir verstehen aber auch, wenn du im Urlaub nicht um 5 Uhr morgens aufstehen willst, um joggen zu gehen. Trag auf jeden Fall leichte und luftige Sportklamotten in denen dein Körper kühl bleibt. Das Beste daran, morgens schon zu trainieren, ist dass es dir nicht den ganzen Tag bevorsteht und du den Rest des Tages genießen kannst. Sei außerdem ein bisschen liebevoll zu dir, du muss im Urlaub wirklich keine Hochleistungen bringen. Es geht darum aktiv zu bleiben, dass darfst du aber auch mit weniger Einsatz als normal tun.

Motivation im Urlaub

Die Motivation zu finden, um im Urlaub zu trainieren ist für die meisten die größte Herausforderung. Die Entscheidung zwischen Entspannung oder harter Arbeit beim Sport ist dann oft schnell getroffen. So schwer es auch sein mag, probiere trotzdem dich dazu zu bringen auch in den Ferien aktiv zu bleiben. Um es dir einfacher zu machen, kannst du dich danach auch belohnen. Hast du morgens schon trainiert? Gönn dir an dem Tag ruhig etwas Schönes. So machst du es dir etwas einfacher, deinen inneren Schweinehund zu besiegen.

Sporturlaub

Bist du ein Sportfan und stehst sowieso nicht auf endlose Entspannung im Urlaub? Vielleicht ist dann ja ein Sporturlaub etwas für dich. Im Sporturlaub bist du den ganzen Tag aktiv und bleibst ganz sicher fit. Skiurlaub ist ein gutes Beispiel für Sporturlaub, du kannst aber auch Wander-, Kletter-, oder Fahrradtouren buchen. Für welchen Sporturlaub du dich auch entscheidest, du solltest schon ausreichend Erfahrung in diesem Sport mitbringen. Du kannst dafür Zuhause schon anfangen zu trainieren, aber auch Unterricht im Urlaubsland nehmen.